Mehr Praxis – Mehr Vernetzung – Mehr Umsetzung

Das Kongress-Konzept für den 9. Kongress Energieautonome Kommunen
am 13. + 14. Februar 2020 in Freiburg i.Br.

 

Der Kongress

Der Kongress Energieautonome Kommunen wurde 2011 vom fesa e.V. initiiert und findet 2020 zum neunten Mal in Freiburg i. Br. statt. Erwartet werden über 200 Fachbesucher aus folgenden Bereichen:

  • kommunale Verwaltung,
  • Wohnungswirtschaft,
  • Energiewirtschaft, EDL und Beratungsdienstleistungen,
  • Technologieanbieter,
  • Verbände, Behörden, Förderinstitutionen,
  • Bürgerinitiativen und Bürgergenossenschaften,
  • aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Der Kongress findet direkt auf der Messe Freiburg parallel zur Fachmesse Gebäude.Energie.Technik (GETEC) statt und wird von den Partnern Solar Promotion, Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG, fesa e.V. sowie schäffler sinnogy veranstaltet. Die GETEC hat rund 10.000 Besucher und über 200 Aussteller. Schirmherr der Veranstaltung ist das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg.

Mehr Praxis: Themenschwerpunkte statt Einzelvorträgen

Statt einem bunten Strauß an Einzelvorträgen bietet der Kongress ca. 12 Praxisforen mit jeweils einem Schwerpunktthema der kommunalen Energiewende. Hierzu zählen z.B. Effizienztechnologien für die Gebäudesanierung, klimaneutrale Energieversorgung für Areale, Quartier und Neubaugebiete, Mobilitätskonzepte für Elektromobilität und Kampagnen für die Gewinnung und Beteiligung von Akteuren. In jedem Praxisforum berichten jeweils drei ReferentInnen aus der Praxis Ihres Tätigkeitsbereiches. So können die TeilnehmerInnen ein Thema unter verschiedenen Blickwinkeln diskutieren, wie z.B. aus der Sicht der Forschung, der Planung, des Anlagenbetriebs, der Kommunalverwaltung, der Finanzierung und der Förderung.

Möchten Sie bei den Foren mitwirken? Hier können Sie das Referenten-und Sponsoringkonzept lesen.

Mehr Vernetzung: Praxisforen statt kurze Kaffeepausen

Statt kurzen Gesprächen in den Kaffeepausen bieten die Praxisforen viel Raum für die Vernetzung von ReferentInnen und TeilnehmerInnen. Denn die ReferentInnen führen jeweils nur mit 10-minütigen Impulsvorträgen in ihr Thema ein und stehen dann rund eine Stunde in offenen Tischrunden für den Erfahrungsaustausch zur Verfügung. Ein Format, das in allen Teilnehmer-Feedbacks die höchste Zustimmung bekommt.

Kongress Energieautonome Kommunen

Mehr Umsetzung: Die Online-Formate

Auch wenn dieser Kongress viel Raum und Zeit für die Vernetzung bietet, so ist er doch auf zwei Tage begrenzt. Deshalb bieten wir den TeilnehmerInnen über den Besuch der Kongressbeiträge hinaus interessante Online-Tutorials der ReferentInnen an, die ganzjährig abgerufen werden können und die Kongressthemen nochmal vertiefen. Zusätzlich gibt es Videoaufzeichnungen der Vorträge der vergangenen Kongresse.