Unsere Projekte

Photovoltaik – Potentialstudie für 120 Gebäude der Stadt Freiburg

Unsere Projekte

Klimaneutrales Neubaugebiet für die Gemeinde Schlier

Unsere Projekte

Sektorgekoppeltes Quartierskonzept für einen Hochschulcampus

Referenzprojekte

Hier möchten wir Ihnen eine kleine Auswahl unserer Referenzprojekte vorstellen. Sie zeigen, dass klimaneutrale Energieversorgung bereits heute möglich ist und wie sie umgesetzt werden kann. Dies sind die Themenschwerpunkte im Überblick:

Die vollständige Übersicht über unsere Referenzprojekte, Innovationen und Konzepte finden Sie hier:

Klimaneutrale Energiekonzepte für Quartiere und Neubaugebiete –

mit 50 % Förderung

Gemeinde Schlier – Energiekonzept für ein klimaneutrales Neubaugebiet

Schlier, 2018 – 2020: Für ein Neubaugebiet der oberschwäbischen Gemeinde Schlier im Landkreis Ravensburg erstellte schäffler sinnogy ein Energiekonzept für die klimaneutrale Versorgung mit Strom, Wärme und Mobilität. Zudem akquirierte schaeffler sinnogy für das Konzept Fördermittel des BAFA-Programms Wärmenetze 4.0. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Gemeinde Waldburg – Integriertes Quartierskonzept für ein Schul- und Sportcampus mit Neubaugebiet

Waldburg, 2020: Für die oberschwäbischen Gemeinde Waldburg im Landkreis Ravensburg untersucht schäffler sinnogy aktuell, welche Synergien genutzt werden können, um einen kommunalen Schul- und Sportcampus gemeinsam mit einem Neubaugebiet klimaneutral mit Strom, Wärme und Mobilität zu versorgen.

Friedensau – Quartierskonzept für ein Hochschulcampus inkl. Umfeld

Friedensau, 2018 – 2020: Für die denkmalgeschützte Ortschaft entwickelte schäffler sinnogy ein sektorgekoppeltes Quartiertskonzept für eine klimafreundliche Energieversorgung von über 20 Hochschulgebäuden, einem Seniorenheim und für private Wohngebäude. Hierfür wurde das Wärmenetz erweitert, ein Arealnetz aufgebaut sowie die Unabhängigkeit und Versorgungssicherheit durch den Ausbau von Erneuerbaren Energien verbessert. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Klimaneutrale Energiekonzepte für Gebäude und Areale –

mit 80 % Förderung

Stadt Obertshausen – Energiekonzept für Kommunale Liegschaften

Obertshausen, 2018 – 2020: Für die Stadt Obertshausen in der Region Frankfurt wurden zahlreiche BAFA-geförderte Energiekonzepte für kommunale Gebäude wie Wohngebäude, Feuerwehrgebäude, Sporthallen und Veranstaltungszentren, erstellt. Der Schwerpunkt lag dabei auf dem Ausbau des PV-Potentials sowie der Gewinnung von Synergieeffekten einer kombinierten Strom- und Wärmeversorgung für kommunale Areale. Die Konzepte wurden von der BAFA mit 80 % gefördert.

Gemeinde Gutach – Energiekonzept für Kommunale Liegschaften

Gutach i. Br., 2018 -2019: Für die Gemeinde Gutach in der Region Freiburg wurden zahlreiche BAFA-geförderte Energiekonzepte für kommunale Nichtwohngebäude erstellt. Ziel dabei war die Reduktion der Energiekosten, die Verringerung der CO2-Emissionen und die Erhöhung der finanziellen Unabhängigkeit. Hierzu wurde von vier der kommunalen Gebäuden ein Arealkonzept für die gemeinsame Strom- und Wärmeversorgung erstellt. Die Konzepte wurden von der BAFA mit 80 %  gefördert. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Stadt Freiburg – PV-Potentialstudie für 120 Gebäude

Freiburg, 2018 – 2019: Für die Stadt Freiburg wurde das technische und wirtschaftlich nutzbare PV-Potential von über 120 Gebäuden analysiert, um eine optimale Ausbaustrategie für PV zu erzielen. Von zehn Gebäuden wurde eine detailierte Analyse durchgeführt, um zusätzlich zu dem PV-Potential auch das Effizienzpotential betrachten zu können. Die Konzepte wurden von der BAFA mit 80 % gefördert. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Klimaneutrale Energiekonzepte für Unternehmen –

mit 80 % Förderung

Klotz AIS GmbH – Arealkonzept für KMU

Vaterstetten, 2019 – 2020: Für einen Produktionsstandort in der Region München wurde ein integriertes Arealkonzept für eine klimafreundliche Strom- und Wärmeversorgung erstellt. Die Ziele waren zum einen, die fossilen Gas- und Ölheizungen durch den Aufbau eines Nahwärmenetzes mit erneuerbaren Wärmequellen zu ersetzen, zum anderen ein Arealnetz für alle Gebäude aufzubauen und die Unabhängigkeit des Unternehmens durch den Ausbau von PV zu erhöhen. Dieses Konzept wurde von der BAFA mit 80 % gefördert.

Campingplatz Kirchzarten – Arealkonzept für 500 Stellplätze

Freiburg, 2017: Für den Campingplatz in Kirchzarten bei Freiburg erstellte schäffler sinnogy ein Arealkonzept für ein Nahwärmenetz mit BHKW und den Ausbau von PV. Ziel des Konzepts war die Reduzierung der Stromlastspitze, der CO2-Emissionen sowie der Energiekosten durch den Ausbau der Eigenerzeugung. Die Konzepte wurden von der BAFA mit 80 % gefördert. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Geschäfts- und Betreibermodelle

Klimafit – ein innovatives PV-Geschäftsmodell für Unternehmen

Klimafit bietet Arbeitgebern eine innovative Möglichkeit, gleichzeitig die Gesundheit ihrer Mitarbeiter*innen und den Klimaschutz zu fördern. Die Mitarbeiter*innen können zudem an der Finanzierung von PV-Anlagen beteiligt werden und bekommen klimaneutralen Sonnenstrom vom Dach des Unternehmens zu sich nach Hause geliefert. Kontaktieren Sie uns hier, wenn Sie mehr über das Modell erfahren möchten.

Quartiersgenossenschaft bzw. -verein für klimaneutrale Neubaugebiete

Gemeinschaftliche Lösungen für eine klimaneutrale Strom- und Wärmeversorgung werden üblicherweise von Contractoren bzw. Quartiersversorgern geplant, konzeptualisiert und betrieben. Gemeinsam mit Bürgerenergiegenossenschaften entwickelt schäffler sinnogy aktuell ein Geschäftsmodell, bei welchem die künftigen Eigentümer*innen der Gebäude auch die Eigentümer*innen der energietechnischen Anlagen werden können. Damit sollen diese auch bei Neubaugebieten von einer langfristig unabhängigen und kostenstabilen Versorgung profitieren können. Wenn Sie mehr über das Modell erfahren möchten, kontaktieren Sie uns hier.

Stadtwerke Burg – Mieterstrommodell Sonnenburg

Burg, 2015 – 2017: schäffler sinnogy unterstützte die Stadtwerke Burg dabei, ein innovatives Mieterstrommodell für 230 Mietparteien einer Wohnungsgenossenschaft zu entwickeln. Das Projekt wurde mit dem deutschen Solarpreis ausgezeichnet. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Wüseke Baustoffwerke GmbH – PV-Betreibermanagement

Paderborn, 2017 – 2020: Die Wüseke Baustoffwerke installierten über viele Jahre hinweg auf fast allen Dachflächen des Produktionsstandorts PV-Anlagen. Durch die fortlaufenden Änderungen des EEGs wurde es zunehmend schwieriger, die gesetzlichen Anforderungen für den Anlagenpark erfüllen zu können. schäffler sinnogy brachte Licht in den „Regulierungsdschungel“ und organisierte eine effiziente Abwicklung aller regulatorischen Anforderungen und der Vermarktung. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Fördermittel – Beratung, Antragstellung und Abwicklung

Förderprogramm BAFA-Wärmenetze 4.0

Freiburg, 2020: Viele Kommunen, Bauträger und Energieversorger lassen sich aktuell Millionen Euro Fördermittel entgehen. In diesem Webinar erklärt Dr. Harald Schäffler, Geschäftsführer von schäffler sinnogy, welche Vorteile das BAFA-Förderprogramm Wärmenetze 4.0 bietet und wie man einen Förderantrag stellt. Mehr dazu erfahren Sie hier.

einfach. clever. mobil.

Die ekademie ist unsere Online-Akademie für die kommunale Energiewende. Hier finden Sie umfangreiches Praxiswissen, genau dann, wenn Sie es brauchen. Verständlich aufbereitet und 100 % mobil abrufbar in Webinaren, Online-Kursen, Tutorials und Podcasts.

Und was können wir für Sie tun?

Tel.: +49 (761) 20 55 14 70
Email: hallo [at] sinnogy.de